Logo Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Sitemap
Ask Microsoft
 

Evangelische Kirche

Die 760 «reformierten Seelen» von Roggwil machten im Jahr 1732 den grössten Anteil des evangelischen Kirchgemeindeverbandes von Arbon aus (Arbon 680, Horn 260, Feilen, Speiserslehn und Frasnacht 524). So ist es nicht verwunderlich, dass sie bei der eidgenössischen Tagsatzung für den Bau einer eigenen Kirche nachsuchten. Nach etlichen Widerständen und Bedenken konnten sie dann 1746 die heutige Kirche nach Plänen von Hans Jakob Fischer stellen. Das für damalige Zeiten imposante Bauwerk lehnte sich am Schema der Grubenmannschen Kirchen an.

Der alte Taufstein von 1746 steht heute im Pfarrgarten. Zwei Glocken stammen ebenfalls aus dieser Zeit. Die Glasfenster sind aus dem Jahr 1881. Der jetzige Taufstein geht auf das Jahr 1899 zurück, und die beiden neueren Glocken sind von 1946.

Die Kirche wurde 1899 und 1951 umfassend renoviert und erhielt 1996 anlässlich der 250-Jahrfeier eine Aussenrenovation. Der Kirchturm hat eine Höhe von 42 m und wird als Wahrzeichen von Roggwil weit herum gesehen.

zurück