Logo Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Sitemap
Ask Microsoft
 

IPV

Information zur Prämienverbilligung 2017 im Kanton Thurgau

Information zur Prämienverbilligung 2017 im Kanton Thurgau
Die Prämienverbilligung erhalten Personen, die am 1. Januar 2017 ihren steuerrechtlichen Wohnsitz oder Aufenthalt im Kanton Thurgau hatten. Im Ausland wohnhafte nicht erwerbstätige Familienangehörige von Niedergelassenen, Grenzgängern, Jahres- und Kurzaufenthaltern mit EG-/EFTA-Staatsbürgerschaft sind ebenfalls zum Bezug einer Prämienverbilligung berechtigt, falls sie in der Schweiz gemäss KVG obligatorisch versichert sind.

Die Bestimmung der IPV 2017 (individuelle Prämienverbilligung) erfolgt aufgrund der provisorischen Steuerrechnung 2016. Massgebend ist die einfache Steuer der satzbestimmenden Faktoren. Nach dem Stichtag angepasste provisorische Veranlagungen können für die IPV 2017 nicht mehr berücksichtigt werden. Ein nachträglicher Anspruch besteht frühestens aufgrund der Schlussrechnung 2017.

Für die Prämienverbilligung 2017 gelten folgende Abstufungen:
einfache Steuer zu 100 % bis Fr. 400.–: IPV Fr. 1'980.–
einfache Steuer zu 100 % bis Fr. 600.–: IPV Fr. 1’488.–
einfache Steuer zu 100 % bis Fr. 800.–: IPV Fr. 990.–

Kinder Jahrgang 1999 - 2016:
einfache Steuer zu 100 % bis Fr. 800.- : Kat. C = Fr. 924.-
einfache Steuer zu 100 % bis Fr. 1'600.- : Kat. D = Fr. 576.-
Versicherte Kinder, deren Eltern ein steuerbares Vermögen ausweisen, erhalten keine Prämienverbilligung.

Die bezugsberechtigten Personen werden durch die Krankenkassenkontrollstelle ermittelt. Das Amt für AHV und IV stellt diesen Personen bis Anfangs März ein Antragsformular zu, welches die Bezugsberechtigten ergänzen und an die Krankenkassenkontrollstelle retournieren. Ab Ende Juni 2017 erfolgen die Überweisungen an die Krankenkassen.

WICHTIG: Lesen Sie das Antragsformular genau durch und beantworten Sie alle Fragen! Unvollständige Anträge werden zurück geschickt. Dadurch verzögert sich das ganze Verfahren für die betreffende Person.

Grenzgänger und Kurzaufenthalter erhalten die Prämienverbilligung, wenn sie während eines Teils des Jahres im Kanton Thurgau angemeldet und in der Schweiz gemäss KVG (Bundesgesetz über die Krankenversicherung) obligatorisch grundversichert sind. Sie erhalten den Antrag bei der Krankenkassenkontrolle der Gemeindeverwaltung (Büro 4) unter Vorweisung des Versicherungsausweises und der Prämienbeitragszahlungen. Dies muss spätestens 30 Tage vor Ablauf der Bewilligung bzw. der Abreise ins Ausland erfolgen.

Bei Bezügern von Ergänzungsleistungen ist die Prämienverbilligung in der monatlichen Zahlung der Ergänzungsleistung inbegriffen. In diesem Fall muss kein Antragsformular ausgefüllt werden.

Der Anspruch auf Prämienverbilligung 2017 verfällt am 31. Dezember 2017. Personen, die kein Antragsformular erhalten haben und der Meinung sind, aufgrund der Steuerfaktoren zum Bezug einer Prämienverbilligung berechtigt zu sein, können sich bei der Krankenkassenkontrollstelle melden (071 454 77 53).

Dienstleistungen

Sie befinden sich hier: VERWALTUNG > Gemeindeverwaltung > Steueramt > IPV

Weitere Informationen

Document icon
Document icon

Links

Ausgleichskasse
Bundesgesetz über die Krankenversicherung (KVG)