Logo Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Sitemap
Ask Microsoft
 

Schloss Roggwil

Schloss Roggwil

Die Lehensherren von Roggwil, ein konstanzisches Adelsgeschlecht, bewohnten anfänglich diesen Turm und waren dann ab Mitte des 13. Jahrhunderts wieder in Konstanz ansässig. Das Wappen der Edlen von Roggwil, achtfach rot-weiss geständert, ist heute Gemeindewappen von Roggwil. Das Geschlecht starb im 16. Jahrhundert aus, nachdem einer unter den Edelleuten es gar zum Bürgermeister der Stadt Konstanz brachte. Im 14. Jahrhundert gelang es dem Abt von St.Gallen, der lange Zeit in der Gegend reich begütert war, das Schloss Roggwil an sich zu bringen. Jahrhunderte lang blieb es äbtisches Lehen, von Adelsfamilien bewohnt; unter anderem durch Mötteli von Rappenstein, die Studer von Winkelbach, die Bernhausen zu Hagenwil. 1740 zog der Abt das Lehen wieder an sich. Nach der Aufhebung der Abtei wurde das Schloss 1806 verkauft und wechselte in der Folge oft den Besitzer.

Sie befinden sich hier: INFORMATIONEN > PORTRAIT > Geschichte > Schloss Roggwil

Online-Schalter