Logo Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Sitemap
Ask Microsoft
 

Theater St.Gallen

Das Theater St. Gallen kann als ältestes bespieltes Berufstheater der Schweiz und einziges Dreispartentheater der Region Ostschweiz/Bodensee auf eine lange Tradition zurückblicken: Bereits im Mittelalter angeregt durch die Mönche Tutilo und Notker entstand in St.Gallen ein Laien-Theater. Doch in einem generell theaterfeindlichen Milieu – die Kirche stand dem Theater eher ablehnend gegenüber – brach diese Theaterarbeit wieder ab, und noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts galten Theater und Schauspiel als Gefährdung von Sitte und Moral. Vergebens bat im September 1801 die Theatergruppe «Deutsche Löhlein'sche Theatergesellschafte» die hiesige Stadtbehörde um eine Spielerlaubnis. Sie musste ihr harmloses Bühnenstück «Die edle Lüge» von August von Kotzebue in einer Bretterbude in St.Fiden aufführen. Später wies die Kantonsregierung dem Schauspielleiter Löhlein und seiner Truppe dann doch noch die Fürstäbtliche Kloster-Remise ausserhalb der städtischen Grenzen als Theaterlokal zu. Am 15. März 1968 wurde das neue Theater des Zürcher Architekten Claude Paillard mit Ludwig van Beethovens «Fidelio» eröffnet. In diesem Gebäude finden auch heute die Vorstellungen des Theaters St.Gallen statt.

Theater St.Gallen
Museumsstrasse 1/24
9004 St.Gallen
071 242 05 05 Verwaltung
071 242 06 06 Billette
www.theatersg.ch

Sie befinden sich hier: FREIZEIT > Freizeitangebot > Theater St.Gallen

Weitere Informationen

Link

Theater St. Gallen