Logo Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Gemeinde Roggwil
Sitemap
Ask Microsoft
 

Roggwiler Wald

Der Wald hat folgende Funktionen zu erfüllen:

Schutz

Nutzen

Wohlfahrt

Bewirtschaftung

Unsere Wälder sind keine Urwälder, sondern werden bewirtschaftet. Früher setzten die Waldbesitzer gerne Fichten (Rottannen), weil sie schnell einen Nutzen davon hatten. Weil diese Monokultur nicht ökologisch und zudem anfälliger für Schädlinge und Sturmschäden ist, schaut der Förster heute auf eine gute Durchmischung der Baum- und Straucharten. In die Naturverjüngung greift er durch gezielte Durchforstung ein, indem er lichthungrigen Arten wie Lärchen, Föhren, Eichen und Eschen Platz schafft, während Weisstannen und Buchen auch im Schatten gut gedeihen.

Der jährliche Holzzuwachs pro Hektare (100 x 100 m) beträgt in unseren Mischwäldern ca. 12 m3 Holz pro Jahr. Das entspricht etwa 4 Klafter (1 Klafter = 3 Ster = 3 m3 geschichtetes Brennholz).

zurück
Sie befinden sich hier: FREIZEIT > Freizeitangebot > Roggwilerweg > Roggwiler Wald